Skip to content →

Jil Sander

Bild:

Heidemarie Jiline Sander wurde 1943 in Wesselburen geboren und ist heute eine deutsche Designerin, die zahlreiche internationale Erfolge verbuchen kann. Ihr Studium zur Textilingenieurin absolvierte die junge Sander in Krefeld an der Staatlichen Ingenieurschule für Textilwesen. Nach einem Auslandsaufenthalt in den USA kam sie zurück nach Deutschland und arbeitete zunächst als Moderedakteurin für diverse Frauenzeitschriften. Mit 24 Jahren eröffnete sie im Jahre 1967 in Hamburg unter dem Namen Jil Sander eine eigene Modeboutique. 1968 gründete sie die Jil Sander GmbH und ab 1972 begann sie ihre eigenen Entwürfe zu verkaufen.

Internationaler Durchbruch mit dem Zwiebel-Look

Den größten Erfolg brachte Jil Sander der sogenannte Zwiebel-Look im Jahre 1976. Zu dem Namen kam es, weil sie es ermöglichte, ihre Mode mit den Kollektionen anderer Designer zu kombinieren. Zwei Jahre später brachte die Designerin ihre Pflegeserie „Jil Sander Woman Pure“ auf den Markt, welche sie über Jahre hinweg mit ihrem eigenen Gesicht bewarb. Die inzwischen sehr erfolgreiche Unternehmerin wandelte die Jil Sander GmbH im Jahre 1989 in eine Aktiengesellschaft um.

Der „New-Look“ für aufstrebende Karrierefrauen

Der Stil von Sander ist puristisch und ohne unnötige, überflüssige Details. Zu den bekanntesten Kleidungsstücken gehören der Hosenanzug, der stark auf die Körperproportionen zugeschnitten wurde, das weiße Oberhemd für Frauen oder der schlichte Trenchcoat. Das legere Design wird unterstrichen durch unauffällige Farben wie grau, beige, weiß, braun, dunkelblau und schwarz. 1997 entwarf Jil Sander erstmals eine Modekollektion für Männer, die ebenfalls in dem bekannten schlichten Stil gehalten wurde. Bis heute beträgt der Umsatz aus der Männermode etwa 20% der Gesamteinkünfte.

Austritt und Wiedereinstieg im eigenen Unternehmen

1999 wurde ein Anteil von 75 Prozent der Stammaktien an den italienischen Konzern Prada verkauft. Ein Jahr später verließ Sander aufgrund von Differenzen mit dem Prada-Chef überraschend ihren Posten im Unternehmen. Nach einer Rückkehr im Jahre 2003, verließ sie das Unternehmen 2004 ein weiteres Mal. Das Unternehmen Jil Sander wurde schließlich 2006 an den britischen Finanzinvestor Change Capital Partners verkauft.

Kommentiere als erstes!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *