Skip to content →

Coco Chanel

Bild: wikimedia.org

Am 19. August 1883 wurde Coco Chanel, mit bürgerlichem Namen Gabrielle Bonheur Chasnel, in Saumur, Frankreich, geboren. Gabrielle war eine französische Modedesignerin und galt als eine der wichtigsten Personen in der Modebranche des 20. Jahrhunderts. Nach dem frühen Tod ihrer Mutter verbrachte Chanel 6 Jahre in einem katholischen Waisenhaus und erlernte dort den Beruf der Näherin. Es wird vermutet, dass ihr Spitzname Coco aus der Zeit stammt, in der sie als Sängerin in Moulins auftrat. Mit Hilfe diverser Lebenspartner eröffnet Gabrielle ein Hut-Atelier, ein Modehaus in Paris und wenige Jahre später eine Boutique in Deauville.

Coco Chanel beginnt in einem Modesalon lockere und funktionale Mode mit klaren Linien zu kreieren, welche durch ihre Schlichtheit überzeugte und so im Gegensatz zu den zahlreichen Verzierungen der damaligen Mode stand. Ihre Mode war so erfolgreich, dass sie ein Jahr später mehr Personal einstellen musste und die Schulden bei ihren Lebenspartnern abzahlen konnte. Im Jahre 1916 wurde Chanels Mode von der amerikanischen Vogue als „Inbegriff der Eleganz“ bezeichnet, da ihre Kollektionen durch Zurückhaltung und Stil überzeugen konnten.

Das Chanel-Kostüm: Coco Chanels größter Erfolg

Der Designerin gelang es mit ihrem Kostüm aus Tweedstoff, einen Meilenstein in der Welt der Mode für Geschäftsfrauen zu setzen. Das meist mit schwarzem Besatz und Goldknöpfen verzierte Kostüm wurde schnell zum weltweiten Standard. Es gilt als sicher, dass Chanel die Twinsets, die gesteppten Handtaschen mit Schulterkette, sowie die Etablierung des Modeschmucks zu verantworten hat. Das Markenzeichen der Modekette ist das goldene, verschränkte doppelte C, welches jedoch nicht von der Designerin selbst stammt, sondern vom Eigentümer des Chateau de Cremat entwickelt wurde. Im Jahre 1921 entwarf Coco Chanel zusammen mit dem Parfümeur Ernest Beaux den Duft Chanel N°5 – das erste weit verbreitete Parfüm, das nicht nach Blumen roch, sondern von einer Aldehyd-Note geprägt wurde.

Coco Chanel: Das Modelabel heute

Nach ihrem Tod im Jahre 1971 geriet das Label in den Ruf, nur Mode für ältere, gut betuchte Damen zu entwerfen. 1983 begann Karl Lagerfeld für Chanel zu designen und änderte die Situation. Heute befindet sich das Modehaus im Besitz der Familie Wertheimer und hat wieder den Anschluss an erfolgreiche Zeiten geschafft.

Kommentiere als erstes!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *