Skip to content →

Gianni Versace

Bild: wikipedia.org / Shane Adams

Gianni Versace, italienischer Modedesigner und Gründer des Unternehmens Versace, wurde im Jahre 1946 in Reggio Calabria geboren. Nach seinem Abitur war der junge Gianni Versace im Schneidergeschäft seiner Mutter tätig. Nachdem er die Ausbildung erfolgreich absolviert hatte, begann er Stoffeinkäufe für das Geschäft seiner Mutter zu tätigen. Aufgrund dessen konnte er in den folgenden Jahren diverse Kontakte zu namhaften Herstellern aufbauen, die er mit Stoffen aus dem Ausland belieferte. 1968 beschloss Gianni Versace, zukünftig als freier Designer für große italienische Modeunternehmen zu arbeiten.

Vom freien Designer zum internationalen Modeimperium

Im Jahre 1978 machte sich Gianni Versace selbstständig, kurz darauf fand seine erste Modenschau im westfälischen Lippstadt statt. Im Jahre 1979 eröffnete die erste Versace-Boutique in Mailand und der Designer präsentierte seine erste Prêt-à-Porter-Modenschau. Internationale Anerkennung fand der Modeschöpfer aufgrund seiner farbenfrohen Kollektionen mit auffallenden Mustern sowie einer ungewöhnlichen Kombination verschiedenartiger Materialien und Stoffe. Außerdem war Versace der erste Designer, der die Jeans auf den Laufsteg brachte.In den 1980er Jahren schaffte Versace den internationalen Durchbruch, das Gesicht der Medusa wurde zu seinem Markenzeichen und Teil des Firmenlogos.

Museum zeigt Kreationen und Entwürfe

Nachdem er im Jahre 1982 erstmals Kostüme für die Bühne entwarf, übernahm er danach regelmäßig die Ausstattung von Opern, Balletten und Theatern. Als erster Künstler überhaupt durfte Versace seine Entwürfe und Arbeiten im Londoner Victoria and Albert Museum ausstellen. Inzwischen tragen unter anderem auch Parfüms, Taschen, Wohnaccessoires und Schuhe den Namen Versace.

Das Attentat auf den Modeschöpfer

Trotz einer schweren Krebserkrankung hörte der Designer nie auf zu arbeiten. 1997 wurde Gianni Versace auf den Treppen seiner Villa in Miami Beach erschossen. Der Täter war ein 27-jähriger, homosexueller Serienmörder. Das Attentat erregte das Interesse der Medien weltweit, unter anderem wegen der Homosexualität des Täters und des Opfers. Nach dem Tod des Designers übernahm seine Schwester Donatella Versace, die schon vorher für die Gestaltung der Zweitlinie „Versus“ verantwortlich war, die Leitung des Modehauses Versace.

Kommentiere als erstes!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *